Unsere Liftsysteme im Überblick

Wohnverhältnisse, körperliche Einschränkungen, persönliche Vorlieben und finanzielle Mittel sind von Person zu Person unterschiedlich. Aus diesem Grund gibt es nicht nur ein Liftsystem. Um den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, bieten wir verschiedene Systeme an. Hier finden Sie alle im Überblick – vom klassischen und geraden Treppenlift bis hin zum modernen Vakuumlift. Machen Sie sich schlau, suchen Sie sich ein Modell aus und nehmen Sie Ihr Leben wieder selbst in die Hand.

Treppenlift-bauliche-voraussetzungen

Treppenlift

Wer im Al­ter un­ter Be­we­gungs­ein­schrän­kun­gen lei­det, aber den­noch im ei­ge­nen Heim ver­blei­ben möch­te, dem kann ein Treppenlift eine gro­ße Hil­fe sein. Ist er im Trep­pen­haus in­stal­liert, be­we­gen Sie sich da­mit sor­gen­frei zwi­schen den Eta­gen. Nach Ge­brauch las­sen sich vie­le Mo­del­le ein­klap­pen, so nimmt der Lift kaum Platz weg. Das An­ge­bot an Mo­del­len ist so viel­fäl­tig wie die Trep­pen­häu­ser selbst. Sie fin­den gerade Treppenlifte und Kurvenlifte so­wie Aus­füh­run­gen für in­nen und Außenlifte.

Treppenlift_600x600px

Gerader Treppenlift

Bei den meisten Personen fällt die Entscheidung auf einen geraden Treppenlift. Diese Modelle gehören zu den preiswertesten und lassen sich nahezu überall montieren. Ob Naturstein, Beton oder Holz – das Material der Treppe spielt kaum eine Rolle. Auch die Breite der Treppe wird nur selten zu einem Hindernis, denn solange 70 cm Platz zwischen Wand und Geländer sind, passt in der Regel auch ein Lift auf die Treppe.

Kurvenlift_600x600px

Kurvenlift

Die Kurvenlifte sind noch flexibler als ihre geraden Pendants. Sie überwinden bei Bedarf auch mehr als nur eine Etage für Sie oder Ihre Angehörigen. Dabei brauchen die Treppenlifte nur wenig Platz: Wenn sie nicht in Benutzung sind, parken die Kurvenlifte an der Außenseite des Geländers und blockieren somit nicht den Aufgang. Weil der Einstieg ebenfalls über die Außenseite erfolgt, sind diese Modelle auch etwas sicherer als die geraden Lifte.

Aussenlift_600x600px

Außenlift

Außenlifte sind auf die widrigen Umstände im Freien vorbereitet. Im Grunde handelt es sich aber um Sitzlifte oder Plattformlifte. Der Unterschied liegt bei den Materialien. Polster, Lehnen und Schienen sind wetterfest. Die Metallteile können nicht rosten und die Polster saugen sich nicht mit Wasser voll, sondern sind leicht abwaschbar und trocknen schnell. Die gesamte Elektronik der Außenlifte ist ebenfalls sicher vor Feuchtigkeit. Vor dauerhafter Sonneneinstrahlung sind die Geräte auch sicher.

Homelift_600x600px

Homelift

Ein Homelift ist ein Aufzug fürs Eigenheim. Er führt senkrecht nach oben und bietet einen hohen Komfort, denn mit ihm transportieren Sie nicht nur sich selbst, sondern auch schwere Einkäufe sowie andere Dinge. Er ist zudem die beste Wahl für Rollstuhlfahrer. Dank moderner Technologien wie dem Vakuumlift lassen sich diese Aufzüge in fast jedem Haus einbauen. Die Montage dauert maximal zwei Tage und erfordert lediglich eine Fläche von 75 cm.

Plattformlift_600x600px

Plattformlift

Plattformlifte zeichnen sich durch ihre hohe Tragfähigkeit aus. Sie stemmen mehr als 300 kg. Ein Rollstuhlfahrer plus Einkäufe stellt somit kein Problem für sie dar, was auch an ihrer großen Stellfläche liegt. Dafür benötigen die Plattformlifte aber mehr Platz. Das heißt auch, dass sie sich nicht so gut für schmale Treppen eignen. Wer auf einen Rollstuhl, Rollator oder eine andere Gehhilfe angewiesen ist, ist mit einem Plattformlift aber bestens bedient.

rollstuhllift

Rollstuhllift

Roll­stuhl­fah­rer und Men­schen, die ei­nen Rol­la­tor nut­zen, wis­sen, wie schnell schon we­ni­ge Trep­pen zu un­über­wind­li­chen Hin­der­nis­sen wer­den. Eine op­ti­ma­le Lö­sung ist ein Rollstuhllift. Sie ha­ben die Wahl zwi­schen zwei Aus­füh­run­gen: Wäh­rend ein Plattformlift dem Trep­pen­ver­lauf folgt, be­wegt sich ein Hublift senk­recht und hilft Ih­nen so, Hö­hen­un­ter­schie­de zu über­win­den.

Kunden_600x600px
BILDERGALERIE

Unsere Lifte bei
überzeugten
Kunden.

Unsere Liftsysteme im Überblick

Wohnverhältnisse, körperliche Einschränkungen, persönliche Vorlieben und finanzielle Mittel sind von Person zu Person unterschiedlich. Aus diesem Grund gibt es nicht nur ein Liftsystem. Um den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden, bieten wir verschiedene Systeme an. Hier finden Sie alle im Überblick – vom klassischen und geraden Treppenlift bis hin zum modernen Vakuumlift. Machen Sie sich schlau, suchen Sie sich ein Modell aus und nehmen Sie Ihr Leben wieder selbst in die Hand.

Treppenlift_600x600px

Gerader Treppenlift

Bei den meisten Personen fällt die Entscheidung auf einen geraden Treppenlift. Diese Modelle gehören zu den preiswertesten und lassen sich nahezu überall montieren. Ob Naturstein, Beton oder Holz – das Material der Treppe spielt kaum eine Rolle. Auch die Breite der Treppe wird nur selten zu einem Hindernis, denn solange 70 cm Platz zwischen Wand und Geländer sind, passt in der Regel auch ein Lift auf die Treppe.

Kurvenlift_600x600px

Kurvenlift

Die Kurvenlifte sind noch flexibler als ihre geraden Pendants. Sie überwinden bei Bedarf auch mehr als nur eine Etage für Sie oder Ihre Angehörigen. Dabei brauchen die Treppenlifte nur wenig Platz: Wenn sie nicht in Benutzung sind, parken die Kurvenlifte an der Außenseite des Geländers und blockieren somit nicht den Aufgang. Weil der Einstieg ebenfalls über die Außenseite erfolgt, sind diese Modelle auch etwas sicherer als die geraden Lifte.

Aussenlift_600x600px

Außenlift

Außenlifte sind auf die widrigen Umstände im Freien vorbereitet. Im Grunde handelt es sich aber um Sitzlifte oder Plattformlifte. Der Unterschied liegt bei den Materialien. Polster, Lehnen und Schienen sind wetterfest. Die Metallteile können nicht rosten und die Polster saugen sich nicht mit Wasser voll, sondern sind leicht abwaschbar und trocknen schnell. Die gesamte Elektronik der Außenlifte ist ebenfalls sicher vor Feuchtigkeit. Vor dauerhafter Sonneneinstrahlung sind die Geräte auch sicher.

Homelift_600x600px

Homelift

Ein Homelift ist ein Aufzug fürs Eigenheim. Er führt senkrecht nach oben und bietet einen hohen Komfort, denn mit ihm transportieren Sie nicht nur sich selbst, sondern auch schwere Einkäufe sowie andere Dinge. Er ist zudem die beste Wahl für Rollstuhlfahrer. Dank moderner Technologien wie dem Vakuumlift lassen sich diese Aufzüge in fast jedem Haus einbauen. Die Montage dauert maximal zwei Tage und erfordert lediglich eine Fläche von 75 cm.

Plattformlift_600x600px

Plattformlift

Plattformlifte zeichnen sich durch ihre hohe Tragfähigkeit aus. Sie stemmen mehr als 300 kg. Ein Rollstuhlfahrer plus Einkäufe stellt somit kein Problem für sie dar, was auch an ihrer großen Stellfläche liegt. Dafür benötigen die Plattformlifte aber mehr Platz. Das heißt auch, dass sie sich nicht so gut für schmale Treppen eignen. Wer auf einen Rollstuhl, Rollator oder eine andere Gehhilfe angewiesen ist, ist mit einem Plattformlift aber bestens bedient.

rollstuhllift

Rollstuhllift

Roll­stuhl­fah­rer und Men­schen, die ei­nen Rol­la­tor nut­zen, wis­sen, wie schnell schon we­ni­ge Trep­pen zu un­über­wind­li­chen Hin­der­nis­sen wer­den. Eine op­ti­ma­le Lö­sung ist ein Rollstuhllift. Sie ha­ben die Wahl zwi­schen zwei Aus­füh­run­gen: Wäh­rend ein Plattformlift dem Trep­pen­ver­lauf folgt, be­wegt sich ein Hublift senk­recht und hilft Ih­nen so, Hö­hen­un­ter­schie­de zu über­win­den.

Kunden_600x600px
BILDERGALERIE

Unsere Lifte bei
überzeugten
Kunden.